Unser Wahlprogramm 2019

Unsere Hauptthemen:

Schnelleres Internet

Die Versorgung mit schnellem und zeitgemäßem Internet ist im Vergleich zur Region eine Katastrophe. Wenn schon der Aufbau einer Internetseite von Privathaushalten ewig dauert, was heißt das dann eigentlich erst für die ansässigen Firmen? Die Grafik der Telekom verdeutlicht, dass die Stadt Ilsenburg einen „weißen Fleck“ in der Landschaft darstellt. Wir werden uns dafür einsetzen, dass die zuständigen Anbieter in die Pflicht genommen werden.

Örtliche Bauvorschriften

Wir brauchen weiterhin örtliche Bauvorschriften nur für bestimmte Stadtgebiete. Das Baugesetzbuch findet dann in den anderen Gebieten Anwendung. Häuslebauer sollten nicht wegen schwarzen Dächern verklagt werden oder ungewöhnlich lang auf Baugenehmigungen warten müssen. Wir setzen uns dafür ein, dass unser Ort seinen Charakter behält aber auch dem Zeitgeist gerecht wird. Über nichts kann man so vortrefflich streiten, wie über Geschmack und jeder hat einen anderen. Das sollte sich in einem gewissen baulichen Rahmen unserer Stadt auch wieder spiegeln dürfen. Wir positionieren uns klar gegen die Überreglementierung der aktuellen Bauvorschriften in Drübeck, Darlingerode und Ilsenburg. Uns ist völlig gleich, ob die Ziegel rot oder schwarz sind, Hauptsache wir leben alle friedlich unter einem Dach!

Einkaufsmärkte (Edeka)

Wir haben uns die Frage gestellt, ob wir noch einen zusätzlichen Großmarkt benötigen. Ein unabhängiges Einzelhandelskonzept wurde in Auftrag gegeben mit dem Ergebnis, dass ein neuer Markt eine massive Gefahr für die ansässigen Märkte bedeuten kann. Wir unterstützen den ortsansässigen Edeka mit dem Vorhaben, sich zu erweitern, was in dem jetzigen Gebäude nicht möglich ist. Gleichzeitig unterstützen wir die Idee, in Drübeck eine Zweigstelle des Edekas zu eröffnen um den Bürgerinnen und Bürgern in Drübeck kürzere Einkaufswege zu ermöglichen. Edeka ist ein steuerzahlendes und vereinsförderndes Unternehmen in Ilsenburg und bekommt deswegen unsere Unterstützung.

Förderung und Unterstützung Freibäder (Ilsenburg, Darlingerode)

Wir möchten, dass unsere Freibäder in Ilsenburg und Darlingerode aufgewertet werden. Für unsere Bürgerinnen und Bürger und speziell für unsere Kinder wollen wir sichere und saubere Schwimmbäder, wo man den ganzen Tag verbringt. Dazu gehören auch mehr Spielausstattung (z.B. Rutschen), längere Öffnungszeiten und bessere Versorgungsangebote. Wir unterstützen die Idee, verschiedene Kurse im Freibad anzubieten.

Unsere Standpunkte:

  • Wir setzen uns weiter für eine ständige Buslinie zum Scharfenstein ein.
  • Wir setzten uns ein für eine kinderfreundliche Stadt mit Aufwertung unserer Spielplätze, gerechte und stabile Kitagebühren, ausreichend und gute Betreuungsplätze sowie Schaffung einer mobilen Jugendarbeit in Ilsenburg, Drübeck und Darlingerode.
  • Wir wollen die Schulen in ihren Bildungsauftrag durch moderne Lernmittel unterstützen.
  • Wir brauchen die Umsetzung von schnellen und effizienten Hochwasserschutzmaßnahmen auf der Basis von schlüssigen Konzepten in enger Zusammenarbeit mit dem Nationalpark und den zuständigen Landesbehörden.
  • Für eine barrierefreie Stadt für Jung und Alt mit baulich vernünftigen Gehwegen und ausreichend Bänken zum Ruhen und Verweilen sowie Fertigstellung des Rundgehwegs durch Ilsenburg.
  • Wir brauchen eine Strategie zur Ansiedlung von Fach- und Allgemeinmedizinern.
  • Bezahlbaren, sozialen und altersgerechten Wohnraum schaffen.
  • Wir setzen uns für eine bessere Vermarktung der Sandtalhalle ein.
  • Örtlich etablierten Handwerkern/Firmen soll der Zugang zu öffentlichen Aufträgen erleichtert werden.
  • Unterstützung der Vereinsförderung, gerade bei öffentlichen Projekten und Veranstaltungen.
  • Mehr Sicherheit im Straßenverkehr durch ein Parkplatzkonzept, z.B. Innenstadt und Ilsetal.
  • Wir unterstützen unsere Landtagsfraktion bei der Abschaffung der Straßenausbaubeiträge.
  • Wir unterstützen den Ausbau der touristischen Infrastruktur im Sandtal in Absprache mit Ergebnissen des Darlingeröder Ortschaftsrates.
  • Eine Aufwertung unseres Forellenparks mit Outdoor Spiel- und Sportgeräten.

Wir wünschen uns für die Zukunft sachliche Diskussionen im Interesse guter Lösungen für unsere Stadt und keine gehorsamen Abstimmungen.

Dieses Programm ist natürlich nicht abschließend, wir freuen uns auf Ihre Ideen und Anregungen.